Kartentelefon: 0202.472211
 
Aktuelles
News-Abo




Der Impro-Spaß: Unser Improvisationstheater "Theatersport" wieder am 19. August und 20. September 2017 im Atelier!

Was braucht man zum Theatersport: 2 Teams, 1 Moderator und - das Publikum. Denn bei diesem Improvisationswettkampf haben Sie den Verlauf des Abends in der Hand und bestimmen sogar das Sieger-Team. Ein großer Spaß für alle Theaterfans!

Zu einer neuen Veranstaltungsreihe lädt das TiC-Theater ab dem 21. Mai immer einmal im Monat ins Atelier: „Theatersport“ steht dann erstmals im TiC auf dem Programm. Dahinter verbirgt sich ein Improvisations-Wettstreit, bei dem zwei Mannschaften gegeneinander antreten und nach bestimmten Spielregeln ihre Spontaneität und ihren Einfallsreichtum miteinander messen. Dass Publikum beeinflusst ebenfalls den Verlauf des Abends: Es gibt Vorgaben zur Improvisation und stimmt über Vergabe der Punkte ab. Und hat natürlich seinen Spaß bei einem Theaterabend, bei dem man nie genau wissen kann, was passiert …

Ein Beispiel: Aus dem Publikum werden zu Beginn einer Runde Begriffe erfragt, aus denen dann eine Szene gebaut wird. Wenn das Publikum beispielsweise als Persönlichkeit der Woche "Angela Merkel", als gruseligen Ort "Aldi Unterkirchen" und als Emotion "Liebe" gewünscht wird, dann basteln die Theatersport-Mannschaften in Sekundenschnelle aus diesen Begriffen eine Szene. Zu jeder Szene kommen immer noch weitere Schwierigkeiten hinzu. Mal darf nur in Paarreimen gesprochen werden, oder mal werden Rollen auf Befehl getauscht. Am Ende bewertet dann das Publikum die einzelnen Szenen und bestimmt, welches Team am Ende als Gewinner die Bühne verlässt. Auch für die Akteure auf der Bühne ist der „Theatersport“ ein großer Spaß, aber auch eine echte Herausforderung an Kreativität, Konzentration und Schnelligkeit, denn keiner geht schließlich gern als Verlierer vom Platz. „Theatersport“: ein überraschender und unterhaltsamer Abend für alle Theaterfans.

Die Presse zu „Theatersport“ im TiC-Theater:

„Das Publikum legt die Latte hoch (…) Theatersport, das ist Improvisationstheater als Wettkampf, mit zwei Teams und Schiedsrichter. Die Teams spielen miteinander und mit dem Publikum. Das seinerseits mitspielt, denn es sagt, wo ist langgeht und wer es besser gemacht hat. Klingt kompliziert? Ist es überhaupt nicht. Die neue Reihe im TiC ist ein großer Spaß. Das Publikum hat an den runden Tischen Platz genommen, das eine oder andere Kaltgetränk bereitgestellt. Drei farbige Karten hat jeder als Spielgerät bekommen. Damit kann man signalisieren, wieviel Punkte man für eine Szene gibt. Michael Baute ist der Spielleiter. Erklärt die Regeln, bringt das Publikum auf Betriebstemperatur (Sportler müssen sich warm machen). Und los geht es. Auf Zuruf wird für verschiedene Szenen bestimmt: Was ist die literarische Gattung? Gebrauchsanleitung! Was soll der Spielort sein? Bundeswehrkindergarten! In der Western-Szene müssen die Stichworte Teutoburger Wald und fleischfressende Pflanze vorkommen. Tja, das Publikum kann die Latte ganz schön hoch legen. Ja gut, beim Disco-Treiben ist das grüne Team nicht so recht ins Spiel gekommen. Aber als es eine Szene in den Varianten Schauspiel, Musical und HipHop nacheinander durchspielen musste, hat es seine Leistung voll abrufen können. Das Team mit orange-farbenen Abzeichen spielt den von Bösewichtern geplanten Weltuntergang als Oper - kraftvoller a-capella-Gesang mit teilweise gereimtem Liedtext, stellenweise zweistimmig - und Ballett - stummer Ausdruck zur Musik vom Band - durch. Da sind die Zuschauer so begeistert, dass sie, anders platziert, die La-Ola-Welle gezeigt hätten. "Kurzweilig unterhaltsam", sagt Henrik Mücher, der zum zweiten Mal da ist. "Ich werde auch ein drittes Mal hingehen." Oliver Hering: "Kreativ, lustig, lockerer Moderator, tolle Schauspieler. Meine Empfehlung hat das." Karin und Stefanie Schulz sind sich einig: "Mal ganz was anderes." Gewonnen haben alle an diesem Abend, die Spieler in Orange sogar nach Punkten. Das wird ein Nachspiel haben.“ - Westdeutsche Zeitung

„TiC Theatersport“, so heißt ein “Format”, das monatlich im TiC-Atelier Unterkirchen auf die Bühne kommt. (…) Der Zuschauerraum war bis fast auf den letzten Platz gefüllt und das Publikum gespannt, als Moderator Michael Baute den Improvisations-Wettstreit zwischen dem Team Grün und der Mannschaft Orange eröffnete. Was dann folgte, waren Aufgaben, bei denen das Publikum Begriffe festlegte und zu denen die Teams dann ohne Vorbereitung agieren mussten. (…) Insgesamt hagelte es an dem Theatersport-Abend irrwitzige Szenen, Comedy, Melodien, Gesang und Tanz. Alles aus dem Hut gespielt und so nicht wiederholbar – jeder “Theatersport“ im TiC-Atelier ist also fast wie neu, ein Unikat. Eben das macht diese Idee auch so interessant, für die Schauspieler wie für die Zuschauer: (…) Nach zwei Stunden Action, Tempo und Unvorhergesehenem geriet fast schon zur Nebensache, welches Team am Ende gewann. Fazit: Der TiC-Theatersport ist eine tolle Idee, die man sonst vielleicht nur im Fernsehen findet – aber eben nicht live. Weil Improvisation im Vordergrund steht, lohnt ein Besuch zu jeder Vorstellung aufs Neue…“ - Cronenberger Woche

Bestellen Sie Ihre Karten hier online oder telefonisch unter 0202/472211.


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Impressum]

© 1997-2017 by TIC - Theater in Cronenberg. Borner Str. 1 - 42349 Wuppertal-Cronenberg - Alle Informationen dienen nur zur persönlichen Information !
Providing, Umsetzung und CMS by
Portunity GmbH .